Zavolejte nám
+420 702 930 442

0Item(s)

V košíku nejsou žádné položky.

Vyhledávejte v miliónech knih všech žánrů v angličtině

Product was successfully added to your shopping cart.
  • Obálka knihy  Geltung und Durchbrechungen des Grundsatzes 'Nullum crimen nulla poena sine lege' im kanonischen Recht, insbesondere in c. 1399 CIC/1983 od Eicholt Bernd, ISBN:  9783631553244 Obálka knihy  Geltung und Durchbrechungen des Grundsatzes 'Nullum crimen nulla poena sine lege' im kanonischen Recht, insbesondere in c. 1399 CIC/1983 od Eicholt Bernd, ISBN:  9783631553244

Geltung und Durchbrechungen des Grundsatzes 'Nullum crimen nulla poena sine lege' im kanonischen Recht, insbesondere in c. 1399 CIC/1983

Od
Der Codex Iuris Canonici von 1983 droht in c. 1399 eine Strafe f r jede schwere Gesetzesverletzung, die zu einem rgernis f hrt, an. Eine derartige Generalklausel ist im staatlichen Strafrecht undenkbar. Die Gr nde, die hierf r in erster Linie genannt werden, die Gewaltenteilung und das Demokratieprinzip, sind auf die katholische Kirche allerdings nicht bertragbar. Weder kennt die Kirche eine Gewaltenteilung noch eine im weltlichen Sinne demokratische Verfassungsordnung. Obwohl diese Vorschrift auch unter Kanonisten nicht unumstritten ist, wurde sie in den Kodex aufgenommen, um der Kirche die M glichkeit zu geben, auf ein Fehlverhalten von Gl ubigen ggf. auch ohne ausdr ckliche gesetzliche Androhung mit strafrechtlichen Mitteln reagieren zu k nnen. Diese Regelung ist nur erkl rbar vor der Tatsache, dass dem geschriebenen Recht in der katholischen Kirche eine geringere Bedeutung zukommt als im weltlichen Bereich. Nicht die Sicherung einer sozialen Ordnung und der Rechte des Einzelnen stehen im Mittelpunkt der kirchlichen Gesetze, sondern der Verk ndigungsauftrag der Kirche.
  • Jazyk: Německy
  • Vazba: Paperback
  • ISBN13 (EAN): 9783631553244
  • Kategorie: Sonstiges
  • Rozměry (mm): 146 x 211 mm
  • Vydavatel: Lang, Peter GmbH
  • Rok vydání: 7.2006

Poštovné už od 39 Kč a při objednávce nad 1499 Kč doprava na pobočku Zásilkovny zdarma
1 531,00 Kč

  • VELKÝ VÝBĚR

    Nabízíme miliony knih v angličtině. Od beletrie až po ty nejodborněji odborné.

  • POŠTOVNÉ ZDARMA

    Poštovné už od 39 Kč a při objednávce nad 1499 Kč doprava na pobočku Zásilkovny zdarma

  • OVĚŘENÉ RECENZE

    Jsme na Heuréce. Prohlédněte si naše recenze

  • SKVĚLÉ CENY

    Ceny knih se snažíme držet při zemi a vždy pod cenou doporučovanou vydavatelem, aby si je mohl koupit opravdu každý.

  • ONLINE PODPORA

    Můžete využít online chatu, emailu nebo nám zatelefonovat.

  • OSOBNÍ PŘÍSTUP

    Nejdůležitější je pro nás Vaše spokojenost. Prodáváme knihy, protože je milujeme. Nejsme žádní nadnárodní giganti, ale poctivá česká firma.

Details

Der Codex Iuris Canonici von 1983 droht in c. 1399 eine Strafe f r jede schwere Gesetzesverletzung, die zu einem rgernis f hrt, an. Eine derartige Generalklausel ist im staatlichen Strafrecht undenkbar. Die Gr nde, die hierf r in erster Linie genannt werden, die Gewaltenteilung und das Demokratieprinzip, sind auf die katholische Kirche allerdings nicht bertragbar. Weder kennt die Kirche eine Gewaltenteilung noch eine im weltlichen Sinne demokratische Verfassungsordnung. Obwohl diese Vorschrift auch unter Kanonisten nicht unumstritten ist, wurde sie in den Kodex aufgenommen, um der Kirche die M glichkeit zu geben, auf ein Fehlverhalten von Gl ubigen ggf. auch ohne ausdr ckliche gesetzliche Androhung mit strafrechtlichen Mitteln reagieren zu k nnen. Diese Regelung ist nur erkl rbar vor der Tatsache, dass dem geschriebenen Recht in der katholischen Kirche eine geringere Bedeutung zukommt als im weltlichen Bereich. Nicht die Sicherung einer sozialen Ordnung und der Rechte des Einzelnen stehen im Mittelpunkt der kirchlichen Gesetze, sondern der Verk ndigungsauftrag der Kirche.
  1. Be the first to review this product

Související kategorie